Übungen für falsch ausgerichtete Hüftknochen

Übungen für falsch ausgerichtete Hüftknochen

Unfälle oder Verletzungen können die Hüftknochen und das Becken aus der Balance bringen, und so können Muskelungleichgewichte, längere Inaktivität oder zu viel Zeit in ergonomisch inkorrekten Tischen und Stühlen entstehen. Falsch ausgerichtete Hüftknochen verursachen häufig Schmerzen im unteren Rückenbereich und sogar in den Schultern, tragen zu einer schlechten Haltung bei und können letztendlich zu Gelenkproblemen führen. Glücklicherweise können tägliche Übungen zur Dehnung und Stärkung der Muskeln rund um Hüfte und Becken helfen, diese Knochen neu auszurichten.

90/90 Hüftrotation

Ein gedrehtes Becken zwingt die Hüften und die Wirbelsäule, sich zu drehen und zu verdrehen, was Rückenschmerzen verursacht und die Muskeln des Rumpfes aus dem Gleichgewicht bringt. Diese 90/90 Hüftdrehung hilft, das Becken neu auszurichten und die Hüften zu stärken.

Um diesen Zug auszuprobieren, leg dich auf den Boden und strecke die Arme aus. Beugen Sie Knie und Hüfte in einem Winkel von 90 Grad. Verwenden Sie Ihre schrägen Muskeln - an den Seiten der Taille - um langsam Ihre Knie nach links zu drehen, so dass sie auf den Boden kommen können. Halten Sie Ihre rechte Schulter und Ihren unteren Rücken während der gesamten Bewegung mit dem Boden verbunden. Dann drehen Sie auf die andere Seite. Wiederholen Sie mindestens 10 mal. Wenn eine Seite deines Torsos schwächer als die andere ist, mache ein paar zusätzliche Wiederholungen auf dieser Seite.

Kniende Hüfte Flexor Stretch

Wenn das Becken und die Hüften nach vorne neigen, können sie den Magen dazu bringen, sich nach außen zu stellen und Schmerzen im Rücken und in den Schultern zu verursachen. Schwache Gesäßmuskeln und / oder Steifheit der Hüftbeuger sind oft die Ursache des Problems. Die kniende Hüftbeugerstreckung lockert die Hüftflexoren und aktiviert die Gesäßmuskulatur, hilft dabei, die Neigung zu reduzieren und die Schmerzen zu lindern.

Um diese Dehnung auszuführen, stehen Sie auf Ihren Knien. Stellen Sie den rechten Fuß vor sich, das linke Bein im 90-Grad-Winkel gebogen. Lehnen Sie sich nach vorne und ziehen Sie Ihren linken Gesäßmuskel an, bis Sie eine Dehnung in Ihrem linken Hüftbeuger spüren. Heben Sie Ihren linken Arm gerade über Ihren Kopf und halten Sie die Position für fünf tiefe Atemzüge. Wiederholen Sie auf der anderen Seite.

Rücken-Frosch-Stretch

Diese stärkende Yoga-Pose löst Spannungen in den Hüften und den Innenseiten der Oberschenkel, indem sie die Schwerkraft nutzt, um dehnbare Hüften zu dehnen und zu entspannen.

Um die Bewegung durchzuführen, liegen Sie auf dem Boden auf dem Rücken, die Hände gefaltet und auf dem Bauch ruhend. Beginnen Sie mit gebeugten Knien im 90-Grad-Winkel, Füße auf dem Boden. Dann legen Sie die Sohlen beider Füße zusammen und lassen Sie Ihre Knie nach außen drehen. Entspannen Sie Ihre Beine und lassen Sie sie offen stehen und halten Sie Ihre Füße zusammen. Zwingen Sie die Dehnung nicht, sondern lassen Sie Ihre Beine langsam fallen, so weit sie natürlich gehen. Sie sollten die Dehnung in Ihren Hüften und inneren Schenkeln spüren. Halten Sie die Position so lange wie es bequem ist.

Teile:
Leave A Comment